Geschichtlicher Abriss der Vereinstätigkeit


Mit dem folgenden Abriss geben wir Ihnen einen Einblick in das vielseitige Engagement der Blaskapelle Üchtelhausen auf dem musikalischen Gebiet unserer fränkischen Kulturlandschaft in den vergangenen fünf Jahrzehnten. Dabei wurden die vielen Musikauftritte im eigenen Dorf und in den umliegenden Ortschaften (wie Ballingshausen, Bergrheinfeld, Dittelbrunn, Ebertshausen, Euerbach, Geldersheim, Gochsheim, Grafenrheinfeld, Hambach, Hausen, Hergolshausen, Hesselbach, Hoppachshof, Madenhausen, Mainberg, Niederwerrn, Oberwerrn, Reichmannshausen, Rundelshausen, Schonungen, Schwanfeld, Sennfeld, Stadtlauringen, Wartmannsroth, Weichtungen, Weipoltshausen und Zell) nicht berücksichtigt.

1964

Neufassung der Vereinssatzung.

1966

Beiritt zum NORDBAYERISCHEN MUSIKBUND.

1966

erstes Waldfest in eigener Regie durchgeführt, das sich im Laufe der Zeit zu den schönsten Veranstaltungen des Schweinfurter Oberlands entwickelte.

1966 zwanzig weinrote Westen für die Musikanten angeschafft.

1967 Festmusik zur Sommerbad-Eröffnung in Maßbach gespielt.

1967 Beginn des jährlichen Musikspielens auf dem örtlichen Friedhof an Allerheiligen.

1968 erste Teilnahme am Wertungsspiel des Nordbayerischen Musikbundes beim Bezirksmusikfest in Ebelsbach mit Gastdirigent Karl Kohlinger, Vizepräsident des NBMB. Es folgten noch viele Teilnahmen an solchen Wettbewerben im gesamten Frankenland.

1968 erstmals zum zweitägigen Pfarrfest in der Pfarrei Heilig Geist, Schweinfurt, musiziert. Zum Eröffnungsgottesdienst wurde die Deutsche Messe v. F. Schubert in der Kirche aufgeführt. Diese Auftritte wiederholen sich in den folgenden 23 Jahren.

1969 Oktoberfest des Kaufhauses Adolf Rosa in Schweinfurt musikalisch ausgestaltet.

1969 zur Eröffnung des Mainkaufhauses in Tauberbischofsheim aufgespielt.

1970 sieben Elferratssitzungen der DJK Schweinfurt im Pfarrsaal St. Anton sowie in Weichtungen und Sennfeld musikalisch ausgestaltet. Diese Veranstaltungen wiederholten sich in den Folgejahren.

1970 Freilichtspiel "Die Schutzfrau von Münnerstadt" in Münnerstadt musikalisch mit Fanfarenbläsern und der Kapelle umrahmt.

1970 Grundsteinlegung der DJK-Sporthalle in Schweinfurt musikalisch gestaltet.

1970 erste öffentliche Kirchweihfeier in Üchtelhausen auf dem Dorfplatz in Zusammenarbeit mit dem DJK- Sportverein durchgeführt. Vorher wurde nur der Kirchweihbaum von den Fichtenburschen unter den Klängen der Musikanten aufgestellt. Seit 1990 findet dieses Fest im Grund statt.

1971 Standkonzert im Rathausinnenhof zu Schweinfurt anlässlich der deutschen Turnspielmeisterschaften.

1971 Festmusik zur Einweihung der DJK-Sporthalle in Schweinfurt

1971 zwei Tage zum Sommerfest der Freien Turner, Schweinfurt, musiziert.

1972 Schweinfurter Gautracht als öffentliches Bekenntnis zur fränkischen Heimat angeschafft.

1973 Oskar Mai für über 40jähriges Musikspielen bei der Blaskapelle Üchtelhausen zum Ehrenmitglied im Rahmen eines Konzerts ernannt.

1974 Ausflug nach Wacken/Itzehohe mit Musikdarbietungen der Blaskapelle.

1975 bezogen die Musikanten den alten Kindergarten der katholischen Kirchenstiftung Üchtelhausen als neues Domizil, zu dessen Renovierung, die in eigener Regie erfolgte, noch 2.500 DM von den Musikanten aufgebracht wurden. Vorher fanden die Musikproben wechselweise in den örtlichen Wirtshäusern statt. 1988 war eine erneute Renovierung dieser Räume notwendig. Dabei brachte die Blaskapelle der örtlichen Kirchenstiftung gut 1.500 Arbeitsstunden und über 12.000 DM ein.

1976 Standkonzert am historischen Rathaus in Alsfeld/Hessen und Festmusik zum Groß-Flugtag für ferngesteuerte Modelle am Homberg.

1976 Engelbert Neugebauer für seine großen Verdienste um die Dorfmusik zum Ehrenmitglied der Blaskapelle im Rahmen eines Konzerts ernannt.

1978 Festmusik zur Eröffnung des renovierten Willy Sachs Stadions in Schweinfurt.

1978 Stimmungsmusik im Festzelt beim Kathäuser Weinfest in Astheim a. M.

1979 14 Musikschüler der Blaskapelle Üchtelhausen legten als erste Teilnehmer aus Unterfranken die Bläserprüfung A des Nordbayerischen Musikbundes mit ausgezeichneten Ergebnissen ab.

1979 erste Teilnahme am Schweinfurter Straßenfest, dem noch 24 Auftritte folgten.

1981 erster Auftritt beim Schweinfurter Volksfest, dem noch viele weitere folgten.

1981 "Großer Zapfenstreich" nach W. Wieprecht zum Volkstrauertag in Üchtelhausen aufgeführt.

1982 Beitritt zur ARBEITSGEMEINSCHAFT FÄNKISCHE VOLKSMUSIK, Bezirk Unterfranken.

1982 die Üchtelhäuser Holzbläser etablierten sich aus dem Holzbläserregister der Blaskapelle.

1982 Teilnahme am Trachtenumzug zum Kiliani-Volksfest in Würzburg.

1982 Eröffnung nach dem Umbau der Fa. Adolf Rosa, Schweinfurt, musikalisch umrahmt.

1982 Oktoberfest am Hauptbahnhof Schweinfurt musikalisch ausgestaltet mit langjähriger Wiederkehr.

1983 zum Bürgerfest in Schweinfurt mit Übergabe des Marktbrünnle musiziert.

1983 Festakt zur Einweihung des umgebauten Rathauses in Hesselbach musikalisch umrahmt.

1983 zur Kirchweih im Deutschhof, Schweinfurt, aufgespielt. Dieser Musikauftritt wiederholten sich dann jährlich beim Bürgerfest Deutschhof im "Wildpark an den Eichen".

1983 Plantanz in Üchtelhausen veranstaltet und gespielt. In den Folgejahren wurde dieser Tanz auf das Kirchenpatronatsfest "Jakobi" (25. Juli) verlegt.

1984 Ski- und Wanderwochenende in Frankenheim/Rhön.

1984 Konzert anlässlich des Senioren-Monats Mai auf dem Marktplatz Schweinfurt.

1984 Fränkischer Tanz im Pfarrsaal Üchtelhausen organisiert und gespielt. Diese Veranstaltung fand bei den Tanzpaaren große Begeisterung, deshalb wurde sie in den Folgejahren als Kathreintanz (25. November) abgehalten.

1984 Auftritt beim Sänger- und Musikantentreffen der ARGE Fränkischer Volksmusik in Verbindung mit dem Bayerischen Rundfunk in der Turnhalle von Röthlein.

1984 erste Teilnahme an der Fränkischen Weihnacht im Regentenbau, Bad Kissingen, in Zusammenarbeit mit der ARGE Fränkische Volksmusik. Danach folgten noch viele weitere solche Auftritte.

1985 Beteiligung am Sänger- und Musikantentreffen der ARGE Fränkischer Volksmusik in Gochsheim mit Aufnahme des Bayerischen Rundfunks.

1985 Beginn der jährlichen Auftritte der Blaskapelle auf dem Schweinfurter Weihnachtsmarkt.

1986 erster Musikauftritt beim Mariensingen im Käppele zu Würzburg in Zusammenarbeit mit der ARGE Fränkischer Volksmusik. Dem folgten noch viele solche Auftritte in bekannten Wallfahrtorten, wie Fährbrück, Maria Limbach, Vierzehnheiligen sowie im eigenen Dorf.

1986 belohnte der Bezirk Unterfranken das Traditionsbewusstsein der Kapelle mit einer Einladung zu einer sechstägigen Fahrt nach CAEN/Frankreich, anlässlich der eingegangenen Partnerschaft mit der Region Calvados.

1986 Auftritt auf der UFRA "Der Weinlandkreis stellt sich vor" mit TV Aufzeichnung.

1986 Teilnahme der Üchtelhäuser Blech- und Holzbläser am Sänger- und Musikantentreffen der ARGE Fränkische Volksmusik in Niederwerrn.

1987 Passionssingen in der Kreuzkirche zu Machtilshausen in Zusammenarbeit mit der ARGE Fränkische Volksmusik.

1987 erste Beteiligung an einer Live-Sendung des Bayerischen Rundfunks auf der Mainfranken-Messe in Würzburg.

1987 Einführung des Üchtelhäuser Advents als jährliches Benefizkonzert in der Kirche (immer am 3. Sonntag im Advent).

1988 Betriebsfeier der Firma Erich Mezger GmbH in der Stadthalle Schweinfurt

1988 Passionssingen in der St. Michaelskirche auf dem Schwanberg und in der Marienkapelle zu Würzburg in Zusammenarbeit mit der ARGE Fränkische Volksmusik.

1988 Auftritt auf der UFRA bei der TeleSchau "Die Blasmusik kommt" - Üchtelhäuser Blasmusik.

1990 feierten die Musikanten das 250jährige Dorfmusikjubiläum im Rahmen einer einwöchigen Studienfahrt nach Rom.

1990 Festakt zur Einweihung des Bauhofes der Gemeinde Üchtelhausen.

1992 Teilnahme am Heimatabend in Völkersleier anlässlich der 850-Jahrfeier.

1993 Kathreintanz im örtlichen Pfarrsaal veranstaltet und musiziert, die Fortsetzungen überdauerten noch viele Jahre.

1994 Konzert im Pfarrsaal Üchtelhausen. Der Erlös von 1.353,00 DM wurde der Gemeinde Üchtelhausen für die Renovierung des Schäfersmarterl gespendet.

1994 Musical "Der vierte Wunsch" von Albin Freibott - aufgeführt von der Musikschule Schweinfurt - im Pfarrsaal Üchtelhausen mit Besucherrekord (über 400 Personen) ausgerichtet.

1994 fränkisches Sänger- und Musikantentreffen im Rahmen der 800-Jahr- Feier von Üchtelhausen durchgeführt.

1996 Open-Air-Musikfestival, Gemeinschaftskonzert zusammen mit der Musikschule Schweinfurt auf dem Schulgelände in Üchtelhausen.

1997 Musical Starlight Express in Bochum besucht.

1998 Revue-Inszenierung von HOLIDAY ON ICE in Nürnberg besucht.

1999 Landesversammlung der Paneuropa-Union mit Graf Otto von Habsburg im Rathaus Schweinfurt musikalisch umrahmt.

1999 KULTURPREIS DER HANNS-SEIDEL-STIFTUNG für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Bayerischen Volksmusik erhalten.

2001 Fahrt zum Musical Ludwig II. nach Füssen.

2001 konzertante Musik zur Nacht der Kultur in der Halle Altes Rathaus Schweinfurt.

2002 Eröffnung der Maininsel-Projekte Mercure-Hotel und Konferenzzentrum in Schweinfurt musikalisch umrahmt.

2003 1. Preis beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" auf Klarinette mit hervorragendem Erfolg für Janine Neugebauer.

2003 das Benefizkonzert mit Kollekte in der Kirche St. Jakobus, Üchtelhausen, brachte 4.000,00 Euro an Spenden für Bischof Sikuli Paluku Melchisedech aus Butembo, Zaire.

2004 Standkonzert zum Festakt am Hauptbahnhof "150 Jahre Eisenbahnstrecke Schweinfurt - Aschaffenburg"

2004 Gründung der Jugendblaskapelle Üchtelhausen.

2004 Benefizkonzert in St. Maximilian Kolbe, Schweinfurt.

2005 Auftritt in der BR-Fernsehsendung "...ins Land der Franken fahren", aufgenommen in Bad Windsheim.

2005 Pontifikal-Gottesdienst mit Bischof Dr. Friedhelm Hofmann zum Stadt- Katholikentag im Wildpark an den Eichen, Schweinfurt, musikalisch gestaltet.

2006 Goldene Medaille am weiß-blauen Band vom Nordbayerischen Musikbund erhalten.

2006 Junior-Award für hervorragende musische Schüler- und Jugendarbeit von der NORDBAYERISCHEN BLÄSERJUGEND verliehen.

2006 zeichnete Staatsminister Dr. Thomas Goppel im Auftrag des Bundespräsidenten Horst Köhler die Blaskapelle mit der PRO MUSICA- PLAKETTE aus.

2006 Volksmusik im Schlosspark Werneck in Zusammenarbeit mit der ARGE Fränkische Volksmusik gespielt.

2006 Matinee im Garten des Marienstifts Schweinfurt gegeben.

2006 Richtfest für das Hauptzollamt in Schweinfurt musikalisch begleitet.

2007 hat Gerhard Eck MdL das besondere Engagement der Blaskapelle auf dem Gebiet der Brauchtums- und Heimatpflege mit einer Bildungsfahrt zum Maximilianeum nach München und dem Besuch des Bayerischen Landtags belohnt.

2007 wählte der Bayerische Rundfunk STUDIO FRANKEN die Blaskapelle und die Üchtelhäuser Holzbläser zur "Gruppe des Monats Mai ". Darüber wurde am 3. Mai in der Sendung "Volksmusik aus Franken" ausführlich berichtet.

2007 belegte die Kapelle beim Deutschen Musikfest in Würzburg im Wettbewerb Volkstümliche Musik den vierten Platz. Der Abstand zum dritten Platz betrug nur 0,67 Punkte. Die Üchtelhäuser spielten fränkische Musik, alle anderen teilnehmenden Kapellen trugen böhmische Weisen vor, obwohl ausdrücklich Musik aus der Region erwünscht war.

2007 Standkonzert zur Enthüllung der Gedenktafel an der Brauhausgaststätte in Schweinfurt, gestiftet von der Harmonie Gesellschaft

2007 Heimatabend im örtlichen Pfarrsaal anlässlich der 25-jährigen Mitgliedschaft bei der ARGE Fränkische Volksmusik.

2008 Sternmarsch in Thüngen zum Jubiläumsfest "10 Jahre Herzog von Franken" der Arnsteiner Brauerei.

2009 Junior-Award erneut von der Nordbayerischen Bläserjugend verliehen. Diese Auszeichnung erhalten Vereine, die sich intensiv und vor allem nachhaltig der musischen Kinder- und Jugendarbeit verschrieben haben.

2009 Auftritt beim Jubiläum "100 Jahre Schweinfurter Volksfest", zum Festakt und beim historischen Umzug gespielt.

2010 Günter Krieshammer für über 60-jähriges Musikspielen bei der Blaskapelle und bei den Holzbläsern zum Ehrenmitglied befördert.

2010 Heinrich Neugebauer übergab als bisheriger Vorstand und Dirigent der Blaskapelle Üchtelhausen nach 50 Jahren die Leitung an seine Nachfolger. In Anerkennung seiner großen Verdienste um die Dorfkapelle wurde er zum Ehrendirigenten und Ehrenvorsitzenden ernannt.

2011 Probewochenende in der Musikakademie Hammelburg für das Osterkonzert am 24. April mit dem Komponisten und Arrangeur Siegmund Andraschek.

2012Modernisierung der Heizung im Proberaum vom Ölofen zu einer Gas-Zentralheizung

2012 Teilnahme am Wertungsspiel der Nordbayerischen Musikbundes in Bamberg

2015 Einweihung des Gedenksteins am Festplatz 3-Jungfern, gespendet von der Blaskapelle

2015 Probenwochenende mit Franz Tröster, der u.a. schon bei Ernst Mosch gespielt hat.

2015 Jubiläumsfest 275 Jahre Dorfmusik in Üchtelhausen am Dorfplatz

2015 Konzertreise zum Bingener Winzerfest



nach oben

zur Hauptseite

 
       
Internetauftritt: Andreas Mai,               
Blaskapelle: Lothar Mai, Tel.: 09720/865,    info@blaskapelle-uechtelhausen.de